Auf dieser Seite erklären wir euch, wie es zu der Gründung des MC Creeps kam.

Im Oktober 1993 fing alles an, als sich die 3 Gründungsmitglieder trafen. Sie überlegten, ob sie aus ihrer Leidenschaft zu Motorrädern, und weil sie sowieso immer gemeinsam mit anderen aus dem Bekanntenkreis eine Vielzahl von Motorrad-Treffen anfuhren und gemeinsam Ausfahrten gestalteten, sich nicht zusammenschließen sollten und unter gemeinsamen Namen Treffen und Ausfahrten in Angriff nehmen sollten.
Die drei waren sich einig und beschlossen , einen Namen für den Club zu suchen. Der Name war innerhalb kürzester Zeit gefunden. Damals fuhren wir unter dem Namen "MSF Aßmannshardt" mit eigenem Emblem.
Es wurde ein Clubheim gesucht. Nach langen Verhandlungen bekamen wir ein Clubheim, in Form eines Bauwagens, den wir in einem Fahrsilo abstellen durften. In der Zwischenzeit waren wir auf 20 Mitglieder angewachsen.
1995 war ein schlechtes Jahr für uns. Im August verstarb eines unserer Mitglieder durch einen Motorradunfall. Danach schien der Zusammenhalt besser denn je, aber ab Oktober trafen wir uns immer weniger, und der Club schien sich aufzulösen. Im Januar 1996 gaben wir das Clubheim wegen mangelndem Interesse auf.
Im Oktober 1996 riefen wir alle alten Mitglieder des Clubs, die noch Interesse daran hatten, zusammen und besprachen, wie es weiter gehen soll. Um komplett neu anzufangen wurde ein neuer Name und ein neues Color gesucht. Hieraus entwickelte sich der Name "MC Creeps". Des weiteren ließen wir uns im Vereinregister eintragen. Die Suche nach einem Platz und einem Clubheim, welche sich abermals sehr schwierig gestaltete, ging von vorne los.
Im Februar 1999 bekamen wir einen Platz beim Sportplatz in Aßmannshardt, auf dem wir wiederum einen Bauwagen aufstellten.
Am 24. Februar 2000 haben wir nun endlich von der Gemeinde einen Raum als Clubheim bekommen, in dem wir uns gut eingerichtet hatten.
Dieser Raum wurde aber bald zu klein und asserdem standen durch das generelle Rauch-Verbot in Gemeinderäumen mehr Leute vor dem Raum als an der Theke. Darum machten wir uns im Herbst 2007 wieder auf die Suche nach einer neuen Bleibe, die wir in einer Industriehalle auf dem ehemaligen Ziegelei-Gelände fanden. Diese mieteten wir und bauten sie bis zum Januar 2008 komplett in Eigenleistung zu einem gemütlichen Clubheim mit allem Comfort um.
Freundschaftsclubs:
  • MFE Graue Panther Ebenweiler
  • Moto-Club Groslay (Frankreich)
Verband: Bikerfreunde Donau/Riß